Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Mein Forum
  Spiegelbild des Rennsports
  Wer einen Vollblüter sucht
  Die gehört mir ganz alleine


http://myblog.de/amelie1955

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Royal Goofy

So langsam wird er zum Sieger. Zwar im Ausgleich IV aber immerhin. Mit diesem Pferd verbinden mich sehr persönliche Erlebnisse und Enttäuschungen.

Zu Dritt fuhren wir auf die Jährlingsauktion 2002. Steffi (die mittlerweile durch einen Reitunfall ums Leben gekommen ist), Rene (der Mitbesitzer von Anzillero) und ich. Ich wollte kein Pferd kaufen sondern einfach nur Leute in Baden Baden treffen. Im Auto habe ich aber den Katalog ausgepackt und die erstbeste Seite aufgeschlagen. Es war die Katalog Nr. 128 (Royal Goofy). Als wir auf der fast 2-stündigen Fahrt die Pferde durchgingen, hatten wir (außer ihm)Prokofjew, Raffelberger, Siberion, Scalottas und Pepperstorm als unsere Wunschkandidaten ausgemacht. Mein Favorit war allerdings immer noch Royal Goofy. Er war ein Goofaliksohn und ich liebe Goofaliks und er kam aus Erlenhof. In Erlenhof - da stand meine Stute - hatte ich ihn schon gesehen und wusste, dass er ganz lieb ist. Da ich aber nicht vorhatte, einen Jährling zu kaufen, schaute ich mir nur die Auktion an und sprach überwiegend mit Freunden/Bekannten.

Wir sassen am Tisch (u.a. Werner Krballek der gestern 95 Jahre alt wurde) als Rene kam und mir sagte, dass er Royal Goofy gekauft hätte und ich, wenn ich wollte 50% bekommen könnte. Na klar, wollte ich. Voller Stolz liess ich mir Royal Goofy vorführen und Steffi - die Besitzerin von Erlenhof - freute sich mit mir und "meiner" Steffi darüber, dass er so eine gute Besitzerin bekommen sollte. Als herauskam, dass er mir nicht alleine gehörte, sondern auch Rene beteiligt war, begann für mich ein Horror-Tag. Steffi verlangte das Geld für ihn in bar und weder ich noch Rene hatten eine Bankvollmacht bzw. genug Geld einstecken. Mehrere Leute fuhren mit mir diverse Bankautomaten in Iffezheim an, aber das Geld reichte nicht. So musste Royal Goofy bis Dienstag in den Gastboxen ausharren bis das Geld eingegangen war (die Besitzerin von Erlenhof wollte ihn auch nicht mehr mit ins Gestüt nehmen). Nocheinmal stand er dann 4 Tage bei Trainer Richardson bis er nach Westerberg gebracht wurde. Weshalb Steffi von Erlenhof so reagierte ist eine andere Geschichte und hatte mit mir nichts zu tun. Trotzdem denke ich mit Grauen noch an diesen Tag. Viele Leute, die mich kennen und die Geschichte in Iffezheim mitbekommen haben, erzählen die Geschichte "von den Geldautomaten" heute noch. Aber so nahm die Geschichte um Royal Goofy ihren Anfang. Mit diesem Pferd sind noch viele Schicksale und Geschichten verknüpft.

31.12.06 13:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung