Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Mein Forum
  Spiegelbild des Rennsports
  Wer einen Vollblüter sucht
  Die gehört mir ganz alleine


http://myblog.de/amelie1955

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rennpferdebesitzer

Das einzige, was mich zur Zeit noch am Rennsport faszinieren könnte, ist wieder Bestzer zu werden. Nun ist das ja nicht ganz billig und so muss man sich Gedanken machen, ob der Spass das Geld bzw. den Aufwand Wert ist.

Aber ich komme immer mehr zur Überzeugung, dass es sich in Deutschland nicht mehr lohnt. Abgesehen von unserem Handicapsystem und den immer weniger werdenden Renntagen und Verdienstmöglichkeiten, kommt man sich als Besitzer vor, wie die Melkkuh des Rennsports.

Klar, sollte man auch bereit sein, für sein Hobby zu zahlen aber ein Hobby soll doch Spass machen und man soll sich wohl und gut fühlen. Aber als Besitzer und damit Nettozahler werde ich nicht einmal besser behandelt. Früher war man als Besitzer noch wer. Nur Rennpferdebesitzer kamen in die Waage, in den Führring und auf besondere Tribünen. Heute findet man da jeden. An manchen Renntagen stehen mehr Leute im Führring als draussen. Bei manchen Rennvereinen sind für die Presseleute die Parkplätze direkt vor der Tür reserviert, als Besitzer darf man durch Matsch laufen. Wenn man bedenkt, was dann letztendlich in der Presse steht, muss man sich schon fragen, ob der Aufwand für die Leute überhaupt lohnt. Am Geläuf findet man immer mehr Leute mit Fotoapparat die einem im Weg sind, nur Fotos sieht man so gut wie keine. Man kann froh sein, als Besitzer überhaupt einen Platz zu bekommen bzw. muss man den teilweise auch noch bezahlen.

Wenn man Besitzer ist, soll man auch noch Geld dafür herausrücken, dass Veranstaltungen stattfinden und das Volk unterhalten wird. Dafür darf dann jedermann am Pferd und Trainer oder an einem selbst rummäkeln. Wenn man Besitzer ist, ist man auf Jockeys angewiesen und auf Trainer - außer man ist Besitzertrainer . Man legt sozusagen sein Eigentum bzw. Geld in fremde Hände.

Manchmal träume ich davon, dass die Besitzervereinigung das Ruder an sich reisst, für die Besitzer einen roten Teppich auslegt und die ganzen Rennvereinsfuzzis und Wettheinis aussperrt. Wenn ich dann wieder aufwache, denke ich, Gott sei Dank, war nur ein Traum und du brauchst kein Pferd zu kaufen.

14.10.06 19:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung